Hartweger Ravensburg

Navigation Menu

Her­aus gegrif­fen

Posted on 5.Dez. 2017

Und wie­der ein­mal die Grep-Sti­le! Die­ses Werk­zeug beschleu­nigt kom­ple­xe Pro­jek­te in InDe­sign, wenn man es zu benut­zen weiß! Ich schät­ze die Grep-Sti­le seit Jah­ren als hilf­rei­ches Tool bei der Erstel­lung von Absatz­for­ma­ten. Aber auch die Nut­zung der Grep-Sti­le in den Suchen/Ersetzen Optio­nen kann das Gestal­ten ver­ein­fa­chen....

Mehr

Soci­al media und das Blaue vom Him­mel

Posted on 11.Jan. 2017

Besteht Frei­zeit heu­te dar­aus, sich in sozia­len Netz­wer­ken zu bewe­gen? Sind sozia­le Netz­wer­ke die geis­ti­gen Fit­ness-Stu­di­os unse­rer Zeit oder steu­ern wir in die Sack­gas­se der see­li­schen Ver­ar­mung, umhüllt vom Trug­bild unzäh­li­ger “likes”, “fol­lo­wer” und “gefällt mir”? Kop­peln wir uns zuse­hends vom phy­si­schen Kör­per ab, auf...

Mehr

Mar­ke­ting braucht Kör­per, Geist und See­le

Posted on 8.Mai. 2016

In mir lebt die ganz­heit­li­che Auf­fas­sung von gutem Mar­ke­ting, weil ich nicht anders kann. Was ist schon Mar­ke­ting ohne die See­le der Krea­ti­vi­tät? - Eine Ein­tags­flie­ge.Was wäre Mar­ke­ting ohne den Geist der Ziel­ori­en­tie­rung? - Ein Zufalls­tref­fer.Was blie­be vom Mar­ke­ting ohne die soli­de Umset­zung und Rea­li­sie­rung? - Nur...

Mehr

Cor­po­ra­te Iden­ti­ty und kon­se­quen­te Inkon­se­quenz

Posted on 5.Aug. 2015

Dein Cor­po­ra­te Design ist wirk­sam, wenn die Gui­de­li­nes dazu kon­se­quent umge­setzt wer­den - klar! Dei­ne Cor­po­ra­te Iden­ti­ty ist viel mehr. Da gehö­ren Kon­se­quenz im Han­deln, im Auf­tre­ten, im Image dazu. Cor­po­ra­te Iden­ti­ty ist dein gekonn­tes Schau­spiel auf dei­ner Büh­ne, für dein Publi­kum. Du gibst genau das auf den Bret­tern die...

Mehr

Das rich­ti­ge Givea­way - aber wel­ches?

Posted on 27.Jul. 2015

Ein Dilem­ma für jedes Unter­neh­men - womit kann ich punk­ten beim Kun­den? - Womit fal­le ich bei poten­zi­el­len Neu­kun­den auf?Wes­halb Dilem­ma? Weil die­se Fra­gen in der Aus­wahl der Givea­way - Wer­be­mit­tel meist zweit­ran­gig sind! Die meis­ten Ent­schei­der in Unter­neh­men stel­len als ers­te Fra­ge nicht: “Was ist der Nut­zen die­ses...

Mehr