Posted on 11.Jun. 2015

Der Ursprung die­ses äus­serst effi­zi­en­ten und hilf­rei­chen Werk­zeu­ges liegt in den Suchen und Erset­zen Funk­tio­nen des Pro­gramms. Wer sich aller­dings damit begnügt, der ist selbst schuld! Denn die­se Funk­ti­on steht auch bei den typo­gra­fi­schen Stil­vor­la­gen zur Ver­fü­gung.
Vor­aus­set­zung dafür ist das Erstel­len eines Absatz­for­ma­tes, in das man Grep-Sti­le inte­grie­ren kann. Die­se kön­nen indi­vi­du­ell pro­gram­miert wer­den und erken­nen dann in den Tex­ten nicht nur bestimm­te Wor­te - das wäre ja viel zu ein­fach - son­dern auch Varia­ble!
Ob Zah­len­kom­bi­na­tio­nen oder Tex­te in Anfüh­rungs­zei­chen oder Wor­te eines Wort­stam­mes oder oder oder
Sich aus­führ­lich mit den Grep-Sti­len in InDe­sign zu aus­ein­an­der­zu­set­zen und die­se für sich arbei­ten zu las­sen, das ist ein Muss für effi­zi­en­te typo­gra­fi­sche Gestal­tung.
Und wer Angst vor der Pro­gram­mie­rung hat, dem sei ver­si­chert, das www gibt genug Infor­ma­tio­nen dar­über Preis, wel­che Funk­ti­on durch wel­che Codie­rung erreicht wird!