Posted on 5.Jun. 2015

Als Dozent unter­rich­te ich nun schon im 14. Jahr die Stu­den­ten der Dua­len Hoch­schu­le Baden-Würt­tem­berg in den Gra­fik-Zei­chen­pro­gram­men Ado­be InDe­sign und Ado­be Illus­tra­tor. Die­se zwei Pro­gram­me sind seit Jah­ren das Non plus Ultra für den Print Bereich. Doch auch für die Online-Nut­zung sind die­se Pro­gram­me nicht zu unter­schät­zen. Die Funk­tio­na­li­tä­ten zur Erstel­lung inter­ak­ti­ver Doku­men­te ist enorm. Ob PDFs mit kom­ple­xer Hyper­link-Struk­tur oder der auto­ma­ti­schen Ver­lin­kung von Inhalts­ver­zeich­nis­sen und der Erken­nung von URLs, sind erst der Anfang einer erfreu­li­chen Ent­wick­lung. Auch hat sich die Funk­tio­na­li­tät für EPUBs, elek­tro­ni­sche Bücher, in den letz­ten Jah­ren erheb­lich ver­bes­sert.